Erschließungsträgerschaft

Die Weber-Consulting Beratungs GmbH (WCB) erbringt in unserem Stammhaus in Pforzheim alle Leistungen, die im Zusammenhang mit der Erschließung von Baugebieten bedeutsam sind. Diese reichen vom städtebaulichen Entwurf bis hin zur Übergabe der fertig erschlossenen Bauplätze.
Wenn es um die Entwicklung und Planung von Wohn- und Gewerbegebieten geht, müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Faktoren, die aus Kosten - wie auch aus haftungsrechtlichen Gründen großer Sorgfalt bedürfen. Entsprechend hoch ist im Vorfeld der Beratungsbedarf, um das jeweilige Projekt für alle Beteiligten und vor allem für die späteren Nutzer zum Erfolg zu führen. Gefragt sind daher unabhängige Dienstleister, die über die nötige Erfahrung und Kompetenz rund um die ganzheitliche Steuerung von Baugebieten verfügen.
Die WCB befindet sich mehrheitlich im Besitz des Hauptgesellschafters der Weber-Ingenieure GmbH, Herr Jan Weber. Anteile hält zudem der Geschäftsführer der WCB, Herr Dipl.-Ing. Dieter Reininghaus (Kontakt: Weber-Consulting Beratungs GmbH, Bauschlotter Str. 62, 75177 Pforzheim, Tel. +49 (0) 7231  583-301, Fax +49 (0) 7231  583-400)

 

Städtebaulicher Entwurf
An der grundsätzlichen städtebaulichen Lösung entscheidet sich einerseits die Wirtschaftlichkeit einer Baugebietserschließung und andererseits die spätere Funktionalität für die Nutzer: Abwicklung des Ziel- und Quellverkehrs, Qualität des Wohnumfelds. Die zur Verfügung stehenden Flächen /Grundstücke müssen optimal genutzt, künftige Baugrundstücke nach den Ansprüchen der Nutzer zugeschnitten werden. Die Verknüpfung des Baugebiets mit dem städtebaulichen Umfeld – insbesondere was die Erschließung angeht, muss gewährleistet sein.

Abstimmung mit den Grundstückseigentümern
Der beste städtebauliche Entwurf ist nur so viel wert, wie er auch mit den heutigen Eigentümern des betroffenen Gebiets verabredet werden kann. Eigentümer müssen in der Weise mitwirken können, wie es ihren Wünschen und Möglichkeiten entspricht. Die einen wollen ihr Bauerwartungsland in erschlossene Bauplätze umgewandelt erhalten, die sie selbst nutzen oder verkaufen können. Andere können oder wollen sich die Investition in die Erschließung des Baulands nicht zumuten und suchen einen Dienstleister, der ihnen die Last der Finanzierung und Vermarktung abnimmt. Wieder andere wollen sich möglichst frühzeitig „ausklinken“, ihr Bauerwartungsland gleich verkaufen und sich nicht mit den vielen Schritten der Entwicklungsphase auseinandersetzen. Für alle genannten Fälle hat die WCB Lösungen parat. Dabei engagiert sie sich zusammen mit Finanzierungspartnern auch als Generalübernehmer, der Grundstücke aufkauft oder deren Erschließung finanziert. Wichtigste Voraussetzung dafür ist die Vermarktung künftiger Bauplätze. Diese wird durch kompetente Vermarktungspartner erreicht.

Abstimmung mit Kommune und Fachbehörden
Bauleitplanung ist in Deutschland klassische hoheitliche Aufgabe der Kommunen. Also steht auf dem ganzen Weg der Baugebietsplanung die enge Abstimmung von Planung und Verfahren ganz oben auf der Agenda der WCB. Alle Entwürfe der städtebaulichen und erschließungstechnischen Lösung müssen eng mit der Kommune und all ihrer Fachabteilungen beraten werden. Und „externe“ Fachbehörden kommen hinzu. Sie vertreten Belange wie überörtlicher Verkehr, Wasserwirtschaft, Boden- oder Naturschutz. Auch für die Abstimmung dieser fachlichen Belange liefert WCB kreative Lösungsansätze – nicht ohne die Fachleute der Weber- Ingenieure oder weitere Fachgutachter mit ihren jeweiligen Kernkompetenzen hinzuzuziehen.

Steuerung von Erschließungsplanung und Ausführung
Kern der Entwicklungsphase für jedes Baugebiet ist die konkrete Erschließungsplanung für Kanalisation, Wasserversorgung und Straßenbau. Leistungen, die im Regelfall in der Kooperation mit den Weber-Ingenieuren erbracht werden. Ohne kreative Lösungen für den Umgang mit dem Regenwasser ist keine Gebietsentwässerung mehr denkbar. Straßen müssen sich gut in die örtlichen Gegebenheiten und die Topografie einfügen – vor allem im bewegten Gelände. Sie müssen eine gute und hinreichend leistungsfähige Verknüpfung mit dem Verkehrsnetz des Umfelds ergeben. Bei allen Wirtschaftlichkeitskriterien müssen die Verkehrsflächen auch für ein angenehmes Wohnumfeld sorgen und hinreichende Potenziale für Fahr-, Rad- und Fußverkehr bieten. Die qualitätsgesicherte Umsetzung der Erschließung wird durch sorgfältige Auswahl der Tiefbaupartner und intensive Bauüberwachung von der WI gewährleistet.

Kostenkalkulation und finanzielle Abwicklung
WCB begleitet die gesamte Entwicklungsphase als auch die Erschließung durch intensive Kalkulation der erwarteten Kosten. Basierend auf den Kostenermittlungen von WI. Angesichts der Vielzahl von Faktoren, welche die Baugebietsentwicklung beeinflussen können, bedarf es umfassender Erfahrung und Kompetenz einzuschätzen, welche Kosten durch diese Faktoren ausgelöst werden können. Zudem spielt die Kostenkalkulation die maßgebliche Rolle bei der Frage, welche Bodenwerte in der Baulandumlegung anzusetzen sind. Und welche Ankaufspreise denjenigen Eigentümern angeboten werden können, die ihr Bauland so rasch wie möglich verkaufen wollen. Eigentümer, die im Erschließungsverfahren mitwirken, können zwischen einer Abrechnung zum Festpreis oder im „Open-Books-Verfahren“ wählen. WCB gewährleistet für Eigentümer und Finanzierungspartner eine transparente Kostendarstellung und den notwendigen Soll-Ist-Vergleich.

Leistungen: