Regenwasserbehandlung

Die schon seit Jahren stärker werdenden Regenereignisse stellen für die Gewässer eine große Belastung dar. Denn das von Verkehrsflächen abfließende Niederschlagswasser ist einerseits häufig mit erheblichen Schmutzfrachten verbunden und führt bei einer Mischkanalisation schnell zu einer hydraulischen Überlastung der Kläranlage. Bei der Entwässerung im Trennsystem  dagegen gelangen bei starken Niederschlägen große Wassermengen über die Kanalisation direkt in das Gewässer. Wir führen Schmutzfrachtberechnungen durch, bewerten den jeweiligen Anlagenzustand und untersuchen intensiv das Zusammenwirken von Kanalnetz und Kläranlage. Im Ergebnis wird mit situationsspezifischen Maßnahmen dafür gesorgt, dass der Abfluss begrenzt und die Schmutzstoffe im abfließenden Niederschlagswasser wirtschaftlich zurückgehalten werden. Ob Neubau, Sanierung oder Optimierung im Bestand: Regenüberlaufbecken (RÜB) und Regenklärbecken (RKB) gehören ebenso zu unserem Portfolio wie Rückhaltebecken (RRB), Retentionsbodenfilter (RBF) und Versickerungen. Wirtschaftliche Lösungen mit Schrägklärern in RÜB und RKB sowie eine konsequente Regenwassernutzung - in Verbindung mit einem Regenwassermanagement -, sind interessante Alternativen. Auch dafür übernehmen wir die Konzeption, die Objektplanung einschließlich der Fernwirktechnik und die Bauüberwachung vor Ort. So bringt Regen für Sie nur Segen.