Ausbau der Meersburger Straße in der Gemeinde Immenstaad

Projektbeschreibung:

Ausbau und Umgestaltung der Verkehrsfläche der Meersburger Straße auf ca. 520 m Länge.
Die Meersburger Straße stellt die Durchgangsstraße in Immenstaad mit einem ent-sprechend hohen Verkehrsaufkommen dar und beinhaltet einen Abschnitt des Bodenseeradweges.
Durch die Verringerung der Fahrbahnbreite (Tempo 30) auf 5,50 m und die neue Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn soll dies wesentlich zur Verkehrsverbesserung für des Radfahrer beitragen.
Die Maßnahme beinhaltete ferner die Auswechslung einer Bachverdolung auf ca. 250 m Länge.

 

Technische Daten:

Straßenbau: Ausbau der Straße auf ca. 520 m Gesamtlänge mit einer Verkehrsfläche von 5.500 m² (Straße und Gehwege). Mit Anschluss an die Bundesstraße B31 und Herstellung von barrierefreien Bushaltestellen. Markierungs- und Beschilderungspläne für den Endzustand.   

Bachverdolung Die Verdolung des Kobenbaches wurde auf einer Länge von ca. 250 m in DN 1000 erneuert. Des Weitern wurden sämtliche Medienleitungen in Teilen erneuert und von den Weber-Ingenieuren koordiniert.

 

Leistungsbild:
Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe, Bauoberleitung, örtliche Bauüberwachung

Realisierung:
20105-2016

Baukosten:

Auftraggeber:
Gemeinde Immenstaad am Bodensee, Ortsbauamt